Das BKF-Lexikon

BKF-Lexikon

Term Definition
Nachteilige Beeinflussung von Lebensmitteln

Ist die ekelerregende oder sonstige Beeinträchtigung der einwandfreien hygienischen Beschaffenheit von Lebensmitteln, wie durch Mikroorganismen, Verunreinigungen, Witterungseinflüsse, Gerüche, Temperaturen, Gase, Dämpfe, Rauch, Aerosole, tierische Schädlinge, menschliche und tierische Ausscheidungen sowie durch Abfälle, Abwässer, Reinigungs- Desinfektions-, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel oder ungeeignete Behandlungs- und Zubereitungsverfahren.

Nahverkehr

Als Nahverkehr oder Ortsverkehr werden Verkehrsleistungen bezeichnet, die über geringe Entfernungen erbracht werden.

Nebelsensoren

Nebelsensoren sollen die individuelle oft fehlerbehaftete Einschätzung von Verkehrssituationen bei nebliger Witterung realistischer gestalten.

Man verwendet ein durch Sensoren gesteuertes optisches Erkennungssystem, das die objektiven Eindrücke in Signale oder Fahrbeschränkungsmaßnahmen umwandelt.

Newton
Newton ist die Einheit der Kraft. Sie wurde nach dem britischen Wissenschaftler Isaac Newton benannt. Gebräuchliche Vielfache sind: 1 MN (MegaNewton), 1 kN (KiloNewton), 1 daN (DekaNewton), 1 mN (MilliNewton)...
In der Ladungssicherung ist daN die gängige Größe für Kraft. 1 Kilogramm entspricht 0,981 daN.
 
Niederzurren
Durch Niederzurren wird die Ladung auf die Ladefläche gedrückt. Hierdurch entstehen zusätzlich Sicherungskräfte durch Reibung. Diese wirken in der gleichen Weise, wie die Reibungskräfte aus der Gewichtskraft der Ladung.
Man bezeichnet dies auch als Kraftschluss.
 
Notbremsassistent

Ein Notbremsassistent ist ein intelligentes „vorausschauendes“ Fahrassistenzsystem für Kraftfahrzeuge, das bei Gefahr vorbeugend eine Notbremsung unterstützt oder selbsttätig einleitet. Zusätzlich können weitere Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden. Hierdurch soll die Kollision mit einem Hindernis vermieden werden oder zumindest die eingebrachte Energie soweit wie möglich durch Bremsen im Vorfeld abgebaut werden.

Nothilfemittel
  • §145 StGB – Missbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln

(1)          Wer absichtlich oder wissentlich

  1. Notrufe oder Notzeichen missbraucht oder
  2. vortäuscht, dass wegen eines Unglücksfalles oder wegen gemeiner Gefahr oder Not die Hilfe anderer erforderlich sei, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2)          Wer absichtlich oder wissentlich

  1. die zur Verhütung von Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr dienenden Warn- oder Verbotszeichen beseitigt, unkenntlich macht oder in ihrem Sinn entstellt oder
  2. die zur Verhütung von Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr dienenden Schutzvorrichtungen oder die zur Hilfeleistung bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr bestimmten Rettungsgeräte oder anderen Sachen beseitigt, verändert oder unbrauchbar macht,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 303 oder § 304 mit Strafe bedroht ist.

Notstandsklausel VO (EG) 561/2006

Die Verordnung (EG) Nr. 561/2006 enthält eine Notstandsklausel, die dem Fahrer ein Abweichen von den Inhalten dieser Verordnung zubilligt.

o            zur Gewährleistung der Sicherheit der Fahrgäste

o            zur Gewährleistung der Sicherheit des Fahrzeugs

o            zur Gewährleistung der Sicherheit der Ladung

Nutzfahrzeug

Ein Nutzfahrzeug (Nfz), auch Nutzkraftwagen (Nkw), ist ein Kraftfahrzeug, das nach seiner Bauart und Einrichtung zum Transport von Personen oder Gütern bestimmt ist, oder zum Ziehen von Anhängern, so beispielsweise ein Omnibus, ein Lastkraftwagen, eine Zugmaschine oder ein Kranwagen.